Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Heimat

 

2015

 

Die Duisburger Künstlerinnen Angela Schmitz, Pia Eisenblätter und Havin Al-Sindy begaben sich mit Kindern des Friedensdorfes International (www.friedensdorf.de) aus Afghanistan, Angola, Gambia, Gaza und Usbekistan malerisch auf Entdeckungsreise nach ihrem Gefühl von Heimat.

Kinder aus weltweiten Kriegs- und Krisengebieten werden im Friedensdorf International in Oberhausen eine Zeit lang medizinisch behandelt und erleben ein friedliches kulturelles Miteinander.

Dabei entstanden u.a. gemeinsam gemalte „Drehbilder“, in denen die Mädchen persönliche Motive fanden, die sie aus der Ferne mit zuhause verbinden, die aber auch verbunden sind mit ihrem Aufenthalt in Deutschland.

Das Projekt war Teil der Duisburger Akzente 2015. Die Ausstellung fand im "Grammatikoff" in Duisburg am Dellplatz statt. Neben der Arbeiten der Kinder aus dem Friedensdorf waren in der Ausstellung auch Werke der Initiatorinnen zu sehen, in denen sie sich mit ihrer Sicht von Heimat auseinandersetzen.

Die Bilder der kleinen und großen Künstlerinnen machten neugierig, dem eigenen Gefühl von Heimat nachzuspüren.

Höhepunkt der Ausstellung war eine amerikainsche Auktion, bei der Manfred Osenger, Erster Bürgermeister der Stadt Duisburg, einzelne Werke für einen guten Zweck unter den Hammer brachte.

Die Erlöse gingen zu 100 Prozent ans Friedensdorf International in Oberhausen.

 

Das Projekt wurde mit Sachmitteln unterstützt von boesner Düsseldorf.

Impressionen