Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

AGedankenfluss - ein Jahreszyklus

Angela Schmitz und Ricarda Rommerscheidt

Im Frühjahr 2021 fanden sich die beiden Künstlerinnen zu dem Projekt „Gedankenfluss - ein künstlerischer Jahreszyklus“ zusammen.
Zeitgleich begann die eine in Duisburg, die andere in Bonn mit ihrem ersten Werk. Während in der Pandemie die Digitalisierung in der Kunst eine zunehmende Bedeutung erlangte, schrieben sie sich bewusst „analoge“ Briefe und sandten sich die entstandenen Monats-Werke ausgedruckt zu. Auf diesen antwortete die jeweils andere im nachfolgenden Monat wieder mit einem Brief und einem neuen Werk, das sich auf einen Aspekt der Vorgänger-Arbeit bezieht.
Bis April 2022 ergibt sich ein Jahreszyklus von 24 Arbeiten (Malerei, Zeichnung, Fotografie, Objekt), die sich wie ein paralleler Strom in einer fließenden Bewegung fortbewegen, mäandern, stromauf- und abwärts fließen, ineinander münden.
Hinsichtlich der Umsetzung lassen sie ihren Gedanken freien Fluss und geben sich gegenseitig alle Freiheit von Material und Technik. Beide Künstlerinnen arbeiten vorwiegend mit Malerei, Zeichnungen, Objekten, die sich in den Ausstellungswerken widerspiegeln. So unterschiedlich beide Künstlerinnen auch arbeiten, beschäftigen sie sich immer wieder mit ähnlichen Themen: starke Frauen, gesellschaftliche Fragen, Natur. Und natürlich verbindet sie der Rhein, an dem beide ihren Wohnort haben, Bonn und Duisburg.

In den Briefen reflektieren sie künstlerisch individuelle, gesellschaftliche und politische Zusammenhänge im globalen Kontext. Zwei große Themenstränge haben sich im Verlauf des Projekts herauskristallsiert:
# Wo habe ich meine Wurzeln, was bedeuten sie und wo führt mich das Leben hin?
# Starke Frauen, die eintreten für Gleichberechtigung, Selbstbehauptung und gegen Diskriminierung weltweit und in verschiedenen Zusammenhängen.

Neben den Werken werden Ausschnitte aus den Briefen als Klang-Video-installation als innovatives 25. Werk in die Ausstellung mit einfließen. Geplant ist die Realisation mit der Fotografin und Videokünstlerin Anne Barth, Berlin.

Zur Ausstellung ist ein Katalgo geplant.

Für 2022 stehen drei Ausstellungsorte fest:

4. bis 14. August 2022 BBK Düsseldorf/Kunstforum.

Es folgen Köln (September) und Remagen (November/Dezember).

Details zu den Ausstellungsorten folgen zeitnah.

 

 

 

 

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?